13. Kreuzwegstation: Kreuzabnahme

13. Kreuzwegstation: Kreuzabnahme (Alte Pfarrkirche in Weerberg, Tirol)
13. Kreuzwegstation: Kreuzabnahme (Kapelle bei Schloss Mentlberg, Tirol)

Einer Legende nach hatte Maria das Kreuz nach dem Tod von Jesu nicht verlassen und wird deshalb fast immer bei der Kreuzabnahme dargestellt. Sie hält Jesus an ihr Gesicht und küsst seine Wangen. Auch Johannes der Evangelist kann bei der Abnahme helfen.

 

Joseph von Arimathäa erbittet sich von Pilatus den Leichnam Jesu, um ihn zu bestatten.

Im 14./15. Jh. entwickelte sich der Bildtypus des Andachtsbildes, auch als Vesperbild oder Pietà bezeichnet. Es geht dabei um das Gedenken an den toten Christus, wobei vor allem der Ausdruck des Schmerzes wichtig ist. Maria trauert um ihren toten Sohn, hält den Leichnam auf ihrem Schoss und stützt mit einer Hand den Kopf Jesu.

 

Vesperbild oder Pietà (Pfarrkirche Fügen, Tirol)
Vesperbild oder Pietà (Stift Stams, Tirol)
A. Prock (2011)