Jahreszahl auf dem Goldnen Dachl

Zeittafel

um 1133-1180 Entstehung eines Marktortes am linken Innufer und Bau der ersten Innbrücke durch die bayerischen Grafen von Andechs; die Straßen aus dem Ober- und Unterinntal treffen in Innsbruck zusammen und führen über die Brücke weiter in Richtung Süden (Brennerpass)
um 1167-1183 Erste Nennung des Namens Innsbruck (verschiedene Schreibweisen im Laufe der Geschichte)
1180 Gründung der Altstadt durch Markgraf Berchtold V. von Andechs-Meranien
1187 Bezeichnung der Bewohner als Marktbürger und Bürger
1187-1204 Stadterhebung und Verleihung der Stadtrechte - genaues Jahr unbekannt
1239 Bestätigung der Stadtrechte durch Herzog Otto II. von Andechs-Meranien
1248 Aussterben der Grafen von Andechs, Innsbruck kommt an die Grafen von Tirol
1267 Erstes Auftreten von Stadtsiegel und Stadtwappen, wobei die Innbrücke in Vogelsperspektive gezeigt wird
1281 Erste Stadterweiterung urkundlich genannt: Neustadt (heutige Maria-Theresien-Straße) bis ungefähr zum  heutigen Alten Landhaus
1358 Errichtung des Alten Rathauses in der Herzog-Friedrich-Straße
1363 Tirol kommt an die Habsburger
1390 Letzter großer Stadtbrand
1420 Innsbruck wird unter Herzog Friedrich IV. (mit der leeren Tasche) zur Residenzstadt - Hauptstadt bleibt bis 1849 Meran; es entstehen die Laubengänge
um 1442-1450 Bau des Stadtturms
um 1500 Bau des Goldenen Dachls
1509-1550 Guss der "Schwarzen Mander" für das Grabmal Kaiser Maximilians I. (Aufstellungsort beim Tod des Kaisers noch unbekannt)
1553-1563 Bau der Hofkirche
1562 Gründung des Gymnasiums durch Kaiser Ferdinand I.
1564-1584 Burg Ambras wird unter Erzherzog Ferdinand II. in ein Renaissanceschloss umgebaut
1643 Erhebung Innsbrucks zur selbständigen Pfarre
1665 Aussterben der Tiroler Linie der Habsburger und Ende Innsbrucks als Residenzstadt
1669 Gründung der Universität durch Kaiser Leopold I.
1703 Boarischer Rummel - in der Folge 1706 Errichtung der Annasäule
1765 Hochzeit des späteren Kaisers Leopold II. in Innsbruck, Sohn von Maria Theresia; Maria Theresia und ihr Gatte Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen weilen dazu in Innsbruck, der Kaiser stirbt hier; Öffnung der Altstadt gegen die Neustadt (heutige Maria-Theresien-Straße) durch die Abtragung des Vorstadttores, mit dessen Quadersteinen die Triumphpforte erbaut wird
1805-1814 Tirol gehört zu Bayern
1809 Versuch der Befreiung Tirols von der bayerischen Herrschaft, Kämpfe am Bergisel unter der Leitung von Andreas Hofer
1849 Innsbruck wird Landeshauptstadt nach Meran
1858-1884 Eröffnung der Eisenbahnlinien durch das Inntal, über den Brenner und über den Arlberg
1904 Eingemeindung von Wilten und Pradl
1938 Eingemeindung von Amras, Hötting und Mühlau
1942 Eingemeindung von Igls und Vill
1943-1945 In 22 Bombenangriffen wird die Stadt teilweise schwer zerstört
1964 Abhaltung der IX. Olympischen Winterspiele
Innsbruck wird Bischofsitz der neu errichteten Diözese Innsbruck
1976 Abhaltung der XII. Olympischen Winterspiele
1996-1999 Bau der SOWI-Fakultät in der Universitätstraße
2002 Neue Sprungschanze am Bergisel (Zaha Hadid), Rathausgalerien (Dominique Perrault)
2004 Neuer Hauptbahnhof
2006/07 Hungerburgbahn
Anfang 21. Jh. Neubau zahlreicher Gebäude in der Innenstadt (BTV-Forum, Hypo-Tirol, Kaufhaus Tirol, Landhaus 2 etc.)
   
   
Teste dich selbst - was war ...?
Fragezeichen

Fragezeichen

leicht

schwer

Zurück