Altes Regeirungsgebäude

Altes Regierungsgebäude

Altes RegierungsgebäudeMehrere Häuser, die im Kern noch gotisch sind, wurden hier zusammengebaut.

1564 kaufte Kaiser Ferdinand I. diese Häuser und brachte dort die Kanzleien der Regierung (zuständig für Politik, Gericht und Verwaltung) unter.

1634 erfolgte unter Claudia de' Medici eine Erweiterung. Im nördlichen Trakt entstand der Claudiasaal  mit einer reichen Renaissancedecke, in deren Mittelpunkt sich die Wappen von Österreich, Tirol und jenes der Medici befinden. Interessant ist das Säulenportal mit dem Originalschloss.

Nach den Erdbeben von 1689 kam es zu einem Umbau: 1690-1692 unter dem Baumeister Johann Martin Gumpp d. Ä. im Barockstil.

Zurück