Zeughaus

Zeughaus an der Sill

ZeughausDas so genannte "Äußere Zeughaus" an der Sill wurde 1500-1505 im Auftrag Kaiser Maximilians I. von Jörg Kölderer erbaut. Dort befand sich eines der bedeutendsten Waffenlager des Reiches. Die Sill konnte in den Graben um das Zeughaus geleitet werden und bot somit Schutz.

Heute ist dort ein Teil der Sammlungen des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum untergebracht: Geschichte Tirols, Musikinstrumente, Straßenbahnen, etc.

In der Stadt gab es das "Innere Zeughaus" in der ehemaligen Burg der Grafen von Andechs  (heute Andechshof südlich der Innbrücke, dort ist der Landessschulrat untergebracht).

Zeughaus Zeughaus

Zurück